Ist es Zeit die EU aufzulösen?


Dinge Erklärt – Kurzgesagt
Dinge Erklärt – Kurzgesagt

Was ist eure Meinung zur Europäischen Union? Eine respektvolle Diskussion wäre schön. :)

Vor 8 Monate
Ar Ziel
Ar Ziel

Zu viel Steuern insbesondere in Deutschland. Mache gerade Sprung in Selbstständigkeit und merk,dass voll. Einerseits kann man Freizügig Reisen und da ich online meine Fotos und Artworks verkaufe an Agenturen überlege ich vielleicht Estland zu Wohnen,da dort weniger Steuer ist gute Internet Struktur und nette Menschen. Muss noch schauen. Was noch unfair ist ,ist die Kapitalsteuer für Aktien. Habe Aktien und kaufe welche für die private Altersvorsorge. In Deutschland macht es 25% + 3 Kirchen sowie Soli Steuer= 28% Besonders mies,weil ich Re-investiere die Dividende. Leider wird aber die Steuer bei jeder Dividende erhoben statt abzuwarten einen Lagen Zins Zeitraum. Deswegen wie gesagt ist die Mobilität innerhalb der Eu Attraktiv und hoffe Deutschland setzt sich mit seiner Bürokratie sowie Steuerpolitik nicht durch.

Vor 4 Tage
JuliyaHatdich Lieb
JuliyaHatdich Lieb

Warte ab, bis die Wirtschaftskrise dieses Jahr tief sinkt und viele Anschläge geplant sind.. Solange wir mit den Amerikaner verbunden sind, wird Europa fallen. Du bist bestimmt auch so ein Freimaurer

Vor 4 Tage
Isa Sykora
Isa Sykora

Die eu ist eine Idee der Machthabenden und was wollen Machthabende ?

Vor 4 Tage
tina
tina

Ich mag die EU :)

Vor 6 Tage
Saern
Saern

Im allgemeinen finde ich das die EU gut ist. Aber, es ist nicht einfach was "gutes" zu beschließen, da es immer anders denkende Menschen geben wird. Jeder hat seine eigene Meinung was richtig und falsch ist. Man hofft darauf, das die Personen die da oben sitzen, für die Allgemeinheit das richtige tun. Jeder kleine und große Mensch muss sich immer wieder fragen, lebe ich und mein Umfeld besser als zuvor. Ist es überhaupt relevant so zu leben, für uns ist es eh bald vorbei. Die alten sterben und neue werden geboren.

Vor 25 Tage
iClear
iClear

Wait why am I here?

Vor 8 Stunden
Mr. Stealyourmeme
Mr. Stealyourmeme

Meine Meinung: Regionale Bündnisse die Frieden sichern und Grenzen abschaffen? Ja! Jetzt kommt jedoch mein größter Kritikpunkt an der EU: Der Neoliberalismus und das undemokratische System, welches jedoch schon in den einzelnen Ländern beginnt. Durch die EU ist die Ausbeutung von Arbeitern von wirtschaftlich schwächeren Ländern viel einfacher geworden, da die offenen Grenzen (an sich gut) in Kombination mit einer neoliberalen Wirtschaft zu genau so etwas führen. Wenn man sich das genauer anschaut, wird schnell klar, dass die EU de facto von Deutschland und Frankreich gelenkt wird und die andern Staaten kaum etwas zu sagen haben. Dadurch wird nicht nur ihre Souveränität verletzt, sondern es führt auch zum o.g. Problem. In Frankreich haben wir nun gesehen, dass das Volk sich endlich anfängt zu wehren gegen die Neoliberale Politik Macrons. Fest steht, dass die EU nicht weiter bestehen wird, nicht so lange sich etwas verändert im System.

Vor 15 Stunden
Eric
Eric

ich finde die Eu gut

Vor 19 Stunden
clou skyline
clou skyline

0:56 das ist ja mal richtig verlogen. erbkriege, revolutionen haben z.b. in indien, china, afrika, arabischen raum sowei russland millionen menschenleben gefordert. drauf zuschliessen dass nur europa kriegsgeil sind ist übertrieben und dumm oder wie erklärt ihr euch die chinesische mauer dann?

Vor Tag
Steve Mauch
Steve Mauch

Im video wird gesagt, dass europa eine sehr kriegerische geschichte hat. Da wird nirgends gesagt was der rest der welt treibt.

Vor 15 Stunden
AppleEnthusiast
AppleEnthusiast

Man kann gar nicht hoch genug schätzen, was Konrad Adenauer und Charles de Gaulle geleistet haben. Die beiden haben den Grundstein dafür gelegt, dass Europa so zusammenwachsen konnte. Krieg ist das letzte, was wir gebrauchen können. Europa ist super, nur wird vieles von den Bürokraten in Brüssel übel vermasselt. Da geht es nicht nur um die Darstellung der Beschlüsse in der Öffentlichkeit, also darum, wie man den Menschen etwas verkauft, sondern um die Beschlüsse und Gesetze selbst. Es reicht nicht, dass man eine super Idee hat, sondern man muss auch diese Idee in der Wirklichkeit auch intelligent ausführen. Davon ist Brüssel weit entfernt.

Vor Tag
Nikola GASPAROVSKI
Nikola GASPAROVSKI

Weder noch wir brauchen eine Eu die sich als das versteht was sie zu ihrer Gründung war Nämlich ein Friedens- und wirtschaftlicher Bund von Nationalstaaten Und kein super Staat Oder keine Union wo alle anderen Staaten die Entscheidung von Frau Merkel mittragen müssen

Vor Tag
InternetGoblin
InternetGoblin

Tolles Werbevideo.... Führend in der Wissenschaft? Warum kommen alle großen Hightech Firmen aus Amerika? Totreguliert?

Vor 2 Tage
Steve Mauch
Steve Mauch

+InternetGoblin Oh wir haben ne ganze Menge davon

Vor 14 Stunden
InternetGoblin
InternetGoblin

+Steve Mauch bringt nur nichts wenn man nichts davon hat...

Vor 15 Stunden
Steve Mauch
Steve Mauch

Wissenschaft und Forschung sind nicht das gleiche wie kommerzielle Nutzung von Technologie.

Vor 15 Stunden
223 4
223 4

Wir brauchen eine EU, aber wir müssen sie reformieren! #I❤EU!

Vor 2 Tage
Bo_jelin
Bo_jelin

Also wenn man jetzt als normaler Bürger (mit Wehrpflicht höhö) gesagt bekommen würde, dass wir demnächst als Soldaten gegen z.B. die Franzosen kämpfen sollten, weil Deutschland mit Frankreich in den Krieg zieht, würden sehr viele wahrscheinlich sehr fragend gucken und den Dienst verweigern. Und schon allein wegen dieser Solidarität soll meiner Meinung nach die EU bestehen bleiben.

Vor 2 Tage
Wikipedia 2.0
Wikipedia 2.0

Die EU wäre ja eigentlich eine gute Idee aber sie muss mit mehr direkter Demokratie ausgestattet. Volksabstimmungen und mehr Bürgernähe würden der EU gut tun

Vor 4 Tage
Steve Mauch
Steve Mauch

An sich richtig. Ich kann mir nur vorstellen, dass dies jedoch in einen totalen Stillstand ended, weil sich keiner mehr einig ist über irgendwas. Ich bin mit vielen Punkten der EU Gesetzgebung auch nicht soo happy und würde mir gern mitsprache und partizipation würnschen, aber bei ner halben milliarde menschen die dass dann auch können fällt die eigene stimme noch weniger ins gewicht und man fühlt sich abhängig von regionen die andere werte haben und wird vielleicht ablehnung gegen sie empfinden, weil sie einem der eignenen meinung nach runterziehen. Schwer umzusetzen

Vor 15 Stunden
Andreas Popp
Andreas Popp

Die EU ist sehr wichtig für unsere weiter kommen 🤓

Vor 5 Tage
Jentown
Jentown

Das Filmchen ist interessant. Aber die EU sollte in eine Konföderation umgewandelt werden. in der vielleicht Wirtschaft Verteidigung und von mir aus auch Außenpolitik auf einander abgestimmt wird aber der Regulierugnswahn der EU und das immer mehr eingreifen in Nationale Souveränitäten ist nicht gut! Sobald mir als Volk oder Bürger etwas egal ob ich es gut finde oder nicht von einen anderen land/ deren Bewohnern oder Regierungen aufgedrückt wird, egal was verliere ich ein stück meiner Freiheit nationalen Identität und Souveränität. Das wichtigste ist das neben frieden natürlich das die Staaten und ihre Geschichte und Kultur nicht aufgelöst aufgeweicht oder so stark durch die eu beeinflusst werden das sie sich mit der `` Pistole `` auf der Brust verändern müssen. Das fängt beim Waffenrecht in einigen Ländern an und endet bei einer Norm Größe für Spargel oder Gurken. Jedes Land und deren Volk soll frei und selbständig endschieden können was für sich und ihr Land das beste ist nicht was andere aus andern Ländern in einen fremden Land denken. Ich für meinen Teil finde es Furchtbar das Leute aus andern Ländern die ich selbst nie Gewählt habe, nie gesehen habe weil sie in einen fernen angeblich Demokratischen Parlament und andere Gremien sitzen. Über und mit endscheiden und bestimmen dürfen beim Schicksal meines Landes.

Vor 5 Tage
Dollet Mint
Dollet Mint

Mächtiger? Großbritannien war ohne die EU um Welten mächtiger.

Vor 5 Tage
Steve Mauch
Steve Mauch

In Zeiten, wo es noch moralisch vertretbar war, andere Länder offen auszubeuten ja.

Vor 15 Stunden
Mitleid Gamer
Mitleid Gamer

Selbst wenn, warum wollen jetzt alle Bürgen in GB wieder keinen Brexit?

Vor 5 Tage
Belidry
Belidry

Auch wenn mal jetzt schaut (nach 7 Monaten dieses Videos trotzdem noch mehr ziemlich aktuell) kann man sagen das die EU wichtig ist in der heutigen Welt, sogar wichtiger den je. Überlegt mal was vor kurzem abgeschlossen wurde. Ein Handelsvertrag mit Südamerika und Japan und wir sind somit zur größten Wirtschaftsmacht geworden im Verbund, wenn ich mich recht entsinne. Also in so fern ist die Europäische Union nicht schlecht, sie gibt uns ungeahnte Wirtschafts-vorteile, auch wenn innerhalb der EU noch teils viel getan werden muss. Zum Beispiel das man auf einen Gemeinsamen Nenner kommt in Bezug auf die Forschungsregelungen das man zum Beispiel besser Crspr (nicht 100% sicher wie das hieß, aber es ging im groben darum die DNS zu verändern und somit Menschen immun gegen zum Beispiel HIV zu machen). Auch im Bezug zur Transparenz stimme ich zu, aber das nur mehr oder weniger, da man sich eigentlich ziemlich gut über diese Themen informieren kann, aber halt nur mit etwas Mühe und Not, deswegen mehr oder weniger. Im allgemeinen sage ich: JA die Europäische Union hat Vorteile und hilft uns Ungemein, aber es muss innenpolitisch noch einiges Gemacht werden und auch mehr Einigkeit herrschen. Ist jetzt vielleicht etwas unvollständig an einigen Stellen, tut mir dafür leid, aber ich hoffe ihr wisst was ich meine.

Vor 5 Tage
Jeja Köpke
Jeja Köpke

Meiner Meinung nach sollte das EU-Parlament mehr Macht kriegen als die EU-Kommission. Das Parlament sollte an Gesetzen arbeiten, sie ohne nachzufragen in eine Debatte einbringen und die EU-Komission sollte nur Gesetzesänderungen vorschlagen, nicht umgekehrt. Das würde die Wahlbeteiligung steigen lassen, wenn wieder Europawahl ist

Vor 5 Tage
Chaosp 33
Chaosp 33

Der Euro ist schlecht

Vor 5 Tage
Ynnel Limo
Ynnel Limo

Wer ist Schweizer?

Vor 6 Tage
Mohammed Husseini
Mohammed Husseini

Wenn Europa stark bleiben will, muss sie irgendwo zusammen bleiben. Ist nicht unbedingt militärisch gemeint...

Vor 6 Tage
Thundergear007
Thundergear007

"eine gemeinsame Identität" ich habe NOCH NIE jemanden sagen hören, dass er oder sie sich als Europäer fühlt. Ich kann das von mir selbst auch nicht behaupten

Vor 6 Tage
Steve Mauch
Steve Mauch

Kommt auf die Kreise an. In den kreisen, die die grenzfreiheit aktiv nutzen udn viel reisen oder international arbeiten, sieht das wieder anders aus.

Vor 15 Stunden
Necate .Youtube
Necate .Youtube

Wie schon gesagt, es wird ja kaum kommuniziert, was die EU eigentlich leistet! Traurig, dass dieser Channel das übernehmen muss ... Außerdem hat alles die Deutschland-Flagge vorn drauf. Bei jeden EU-Entschluss steht Deutschland - und seit Macron auch - Frankreich vorn, obwohl das eigentlich Gemeinschaftsentscheidungen sein sollten … Kein Wunder, dass sich viele nicht repräsentiert fühlen, oder einfach keinen Bock mehr haben ... (trotzdem bin ich pro EU. Heutzutage unvorstellbar fast ganz Europa zusammenzubinden)

Vor 7 Tage
Dagobert Duck
Dagobert Duck

1:57 ENTENHAUSEN??????? DA WOHN ICH

Vor 8 Tage
D33P C4T
D33P C4T

Die EU ist cool, keine Frage. Aber die Sowjetunion war cooler!

Vor 9 Tage
Mitleid Gamer
Mitleid Gamer

"You don´t have to feed your Nation, if you don´t feed your Nation." -Stalin

Vor 5 Tage
Max Mustermann
Max Mustermann

Datensicherheit und Facebook gehören auch nicht wirklich zusammen.

Vor 10 Tage
Kai Lengyel
Kai Lengyel

Was wäre wenn die EU nicht aus 27 Staaten bestünde sondern ein einziger Staat wäre? Also absolute Union.

Vor 12 Tage
patricia borgert
patricia borgert

Die eu ist sehr wichtig

Vor 12 Tage
Jürgen Vogler
Jürgen Vogler

Eu ohne english hut tut gut

Vor 13 Tage
Cikita Bannanna
Cikita Bannanna

& ich mag Züge

Vor 13 Tage
Andy van der Straeten
Andy van der Straeten

Ich bin auch grundsätzlich für eine gemeinsame Welt. Die EU hat aber ein großes Problem (Wie die ganze Welt): Der Kapitalismus. D.h. das, der damals sehr sehr reiche Mittelstand (International gesehen) in Deutschland heute immer weiter schrumpft weil unsere Produkte Zollfrei in der Welt angeboten werden. Dadurch wird lieber in Tschechien produziert weil die Arbeit dort deutlich günstiger ist. Unterm Schnitt behaupte ich, wären alle Deutschen heute viel weiter weg von der Armutsgrenze, aber unsere 10% Gigareichen wären halt ohne EU deutlich ärmer. Insgesamt wäre unser BIP vermutlich deutlich geringer und wir wären International nur noch ein kleines Licht, aber die Lebensqualität würde zu den höchsten der Welt zählen. Das deutsche Knowhow im Maschinenbau, Wissenschaft und Co. würde immer noch gefragt in der Welt, aber jeder Bürger in diesem Land würde deutlich mehr davon profitieren. Aber vermutlich hätte der Neid der Nachbarn dann schon längst den 3. Weltkrieg ausgelöst. Die Frage ist also nicht ob EU Ja oder Nein. Sondern: Freier Markt Ja oder Nein, wenn es immer noch so viele Länder gibt mit Unterschiedlichen teils höchst fragwürdigen Gesetzen oder Steuerermäßigungen für Reiche als Geschäftsmodel für das eigene BIP im Land. Z.b. Schweiz mit dem Bankengeheimnis oder Island mit Ihrer fast null % Steuer. Fazit: Wir brauchen nicht nur die EU mit komplett einheitlichen Gesetzen, sondern Weltweit die gleichen Bedingungen, um endlich der Korruption und Missbrauch und auch den Missstand der Welt zu beenden.

Vor 13 Tage
Thomas Lyne
Thomas Lyne

Ich bin Briter and finde es faszinierend, die Meinungen von anderen europäischen Ländern über Brexit zu hören. Ich glaube, dass unser Schicksal immer noch ändern könnte -- wir könnten immer noch 'Bleiben'. Man muss berücksichtigen, dass unsere Regierung und zwar unser Parlament aus manchen EU-Liebhabern besteht. Als jemand, der zu jung zu wählen war, fühle ich mich auch von sowohl der EU, als auch meine Regierung verraten, weil beide Einrichtungen uns keine Alternativen zeigen. Zusätzlich würde ich sagen, dass die EU mehr tun könnte, nicht als rachsüchtig angesehen zu werden, damit die öffentliche Meinung verändert werden kann. Die Reaktion auf Brexit sollte besser gewesen sein. Man sollte nicht so tun, als ob die Probleme der EU einfach durch weitere Integration gelöst werden kann. Wie man in diesem Video erwähnt hat der Euro nicht völlig funktioniert und das ist ein Beweis für das Risiko der weiteren Integration. Vielleicht ist es Ihnen jetzt egal, wie ich darüber denke, aber ich wollte meine Perspektive ausdrücken.

Vor 13 Tage
Steve Mauch
Steve Mauch

Well, I believe the reaction you call vindictive is actually not pointed against the UK itself but all of the separation movements that keep popping up in the EU after the migration crisis. To work towards a compromise that too beneficial would encourage more to leave so they have more interest in showing on the example of the Brexit, how devastating it can be to sacrifice all the benefits the EU provides for a bit of national pride and a better chance to refuse refugees. It's not very long term planning to leave and try on your own usually. The impact on the rest of the world is too low by now.

Vor 15 Stunden
Carramba
Carramba

Frieden und Freiheit.... Was ist mit Gerechtigkeit?

Vor 15 Tage
Carramba
Carramba

Na dann glaube ich es Ihnen blind und lasse mich von Ihnen führen. Auch wenn- Gerechtigkeit nicht auf einer Priorität mit Frieden, Freiheit, Selbstbestimmung und Toleranz steht.

Vor 5 Tage
Mitleid Gamer
Mitleid Gamer

Ja das auch.

Vor 5 Tage
Toni eu
Toni eu

Mein Opa sagt wenn der Preis für Frieden die EU ist. Dann haben wir das Geschäft unseres Lebens gemacht. Ich wünsche mir nichts mehr als Frieden in Deutschland und unseren Nachbarn. Wir haben einfach schon zu viel Verloren wir alle.

Vor 15 Tage
SwissGaming
SwissGaming

Dennoch würde ich für einen Eu Beitritt nicht nachdenken der Schweiz, in der Schweiz haben auch ohne der EU mehr Mindestlohn alls die meisten eu statten und dazu am wenigsten Arbeitlosen. Das würde sowieso keinen Sinn machen der eu beizutreten obwohl die Schweiz in einer besseren Lage steckt alls bei allen anderen eu Länder.

Vor 15 Tage
Mitleid Gamer
Mitleid Gamer

Man muss dazu sagen, dass die Schweiz dennoch satrk mit der EU zusammenhängt.

Vor 5 Tage
DieFEE
DieFEE

Und warum ist Rumänien so unmenschlich arm wenn sie doch von der EU unterstützt wird?

Vor 16 Tage
Anonyymi käyttäjä
Anonyymi käyttäjä

Die grundlegende Idee der EU mit Frieden und Stabilität, einheitlicher Währung und mit keinen Grenzkontrollen war an sich eine der besten Ideen für Europa überhaupt. Nur was daraus gemacht wurde, finde ich total enttäuschend: England bekommt Sonderrechte in der EU (und ist dann beleidigt), Ost-Europa ist enorm viel ärmer als der Westen >> fianzielle Ungleichheit; und die Meinung einzelner Staaten wird nicht akzeptiert. Bestes Beispiel ist die Flüchtlingskrise, wo hinten und vorn versagt wurde von Seiten der Politik. Die unkontrollierte Masseneinwanderung mit einer Kultur, die mit unserer europäischen Kultur im Widerspruch steht, funktioniert nicht. Die haben eine komplett andere Ansicht von einem Idealstaat (ein religiöser Staat), eine miserable und unwürdige Ansicht von Frauen und komplett andere Sitten, mal abgesehen von der Sprache. Was die Folgen einer unkontrollierten Masseneinwanderung und gescheiterter Integration sein kann, sieht man in Grossstädten oder sogar in einem kompletten Land wie Schweden oder England. Viele sagen, es hat sich viel (negativ) verändert, ganze Stadtviertel wurden übernommen >> No-Go-Areale; und Frauen sowie jüngere Mädchen sind nicht mehr vor Raubüberfällen oder sexuellen Übergriffen sicher. Beispiele (als Städte) sind: Malmö Rosengård, Schweden; Stockholm Rinkeby, Schweden. FAZIT: Grundsätzlich war die Idee der EU sehr gut, nur die Politik hat in vielerlei Hinsicht komplett versagt.

Vor 16 Tage
Herr Mai
Herr Mai

Ich bin genau eurer Meinung! Die EU hat zwar einige Probleme - das ist ja auch logisch, es gibt viele verschiedene Kulturen u. Lebensweisen -, aber sie vereint uns und hat bzw. wird unser Leben allgemeim verbessern. Ich danke euch für das Video, das mich in meiner Pro-EU-Meinung bekräftigt, da ich in letzter Zeit immer nur negative Menungen gegenüber der EU wahrnehme! ✌️

Vor 17 Tage
Calenley
Calenley

Die Grundidee der EU war richtig und gut. Das ist sie an sich immernoch. Nur hat sich wohl mit der Zeit so Einiges verändert. Die EU bringt viele Vorteile aber sie muss auch aufrecht erhalten werden und vor Allem finanziert. Es gibt Länder die wirtschaftlich stärker oder schwächer sind. Der Stärkere in diesem Falle Deutschland trägt also die Hauptlast der Kosten während die Anderen wie zum Beispiel Griechenland ihre Vorteile aus dem EU-System ziehen. Der Deutsche geht bis 67 oder wohl Demnächst noch länger schuften damit er später Pfandflaschen aus Mülltonnen sammeln kann während Andere mit 55 in den Ruhestand gehen und angemessen ihren Lebensabend genießen können. Wenn es um Geld geht tritt man in der Regel zuerst an Deutschland heran da die ja den Staatssäckel recht locker sitzen haben. Natürlich ruft das Unmut herbei und so zweifle auch ich die EU in jetziger Form offen und überzeugt an. Auch wenn mich dafür jetzt sicher einige steinigen wollen würden. Ich will wie gesagt nicht die Vorteile und Errungenschaften der EU schmälern die sie uns Allen gebracht hat. Aber es geht mittlerweile in eine ganz schön falsche Richtung aus deutscher Sicht. Von der Tatsache das die EU nicht in der Lage ist unsere Grenzen zu schützen und wir mit unzähligen Flüchtlingen zu kämpfen haben mal abgesehen. Auch hier trägt Deutschland zwar nicht die höchste aber doch eine sehr hohe Last die bereits einige Opfer forderte und noch in Zukunft lange fordern wird.

Vor 18 Tage
Turk Eawei
Turk Eawei

Das mir dem "die EU sorgt für Frieden", stimmt nicht ganz. Die EU sorgt vielleicht Frieden auf ihrem eigenen Kontinetnt für ihre eigenen Länder, jedoch nicht auf der Welt. Die EU unterstützt die PKK und die Kindermörder in Israel, jedoch hat man 0 Spende für ärmere Länder z.B in Afrika gesehen. Die EU ist wirtschaftlich sehr stark, jedoch unterstützt es nicht ärmere Länder, die zurzeit Hilfe benötigen. Hingegensatz zur EU, bekämpft die Türkei den Terror und hat auch viele Leute im schlechten Wohlstand unterstützt.

Vor 21 Tag
Basil Balthasar
Basil Balthasar

Ich war immer dankbar über den glücklichen Zufall in der EU geboren zu sein.

Vor 21 Tag
Mondschein91
Mondschein91

... die ganze Lobbykorruption, die Ökobevormundung und die offensichtlichen Brüche der eigenen Regeln geschickt weg gelassen. Was Anderes hab ich allerdings auch nicht erwartet. Wie wäre es mit dem guten alten Mittelweg? Kooperation ja, komplette Integration nein. Hat doch bisweilen ganz gut funktioniert, erst als man Anfing die Kompetenzen über jeden Blödsinn auszudehnen und jeden ohne Kontrolle reinzulassen, gingen die Probleme erst richtig los

Vor 22 Tage
The End Is Near
The End Is Near

Solange man per demokr. Wahl innerhalb der Mitgliedsstaaten als Land austreten kann ohne die Feindschaft der EU auf sich zu ziehen und die Bevölkerung der EU nicht "gleichgeschaltet" wird ist die EU als Friedens/Wirtschafts- projekt TOP.

Vor 22 Tage
SherCrox
SherCrox

Die EU ist Dreck. Das haben mittlerweile auch die Franzosen verstanden. Macron wird niemals wieder gewählt werden. Denke der nächste frz. Präsident heißt Le Pen und dann wars das für den Drecksladen. Le Pen wird das frz. Volk vor Brüssel schützen.

Vor 23 Tage
Mitleid Gamer
Mitleid Gamer

Vor was schützen? Reichtum, Frieden und Freiheit?

Vor 5 Tage
karl neumayr
karl neumayr

Sorry, aber nach den sucht und Einsamkeit videos hab ich wohl ZU VIEL erwartet! Ich seh das exakt Gegenteilig! Die EU ist das größte kriegsprojekt, aller Zeiten! - die kriege richten sich NUR NICHT GEGEN UNS SELBER, SONDERN GEGEN alle, die nicht stark genug und nicht Mitglied sind! Immer, wenn es wo öl, pipeline terretorien, bodenschätze oder die Möglichkeit gibt, kriegsmaterial (das der Bürger bezahlt, aber durch deren verkauf und Zerstörung die entsprechenden aktionäre reicher werden) zu verkaufen oder zu Zerstören, dann machen wir das! - wir versozialisieren die Kosten für krieg und verprivatisieren deren gewinne! Krieg ließe sich gaaanz einfach verhindern! - man müsste nur verbieten, dass rüstungskonzerne aktien ausgeben dürften! Durch die kapitalisierung wird Krieg zu einem mörderischen geschäft und, krieg zu führen für einige wenige höchst profitabel und der Großteil der menschheitsfamilie zahlt den preis (kosten und menschenleben)! Sämtliche flüchtlingskrisen, klimakrisen und sonstigen humanitären krisen wären vermeidbar, wenn wir WIRKLICHE DEMOKRATIE hätten! Diese wird uns aber lediglich vorgegaukelt (siehe videos von prof dr rainer mausfeld)! Stellvertreter"Demokratie" wurde installiert, um richtige Demokratie zu verhindern!

Vor 23 Tage
Schuh Suppe
Schuh Suppe

Dieses Video erklärt ohne es gewollt zu haben mit jedem Punkt warum die AfD falsch liegen :D

Vor 24 Tage
JuliyaHatdich Lieb
JuliyaHatdich Lieb

Wenn ich manche Kommentare lesen, so dumm und blind kann man doch nicht sein?

Vor 25 Tage
JuliyaHatdich Lieb
JuliyaHatdich Lieb

*WEG MIT DER EU, DEUTSCHLAND MUSS GERETTET WERDEN, DIE GANZE WELT MUSS GERETTET WERDEN, AUFWACHEN, AUFSTEHEN UND ENDLICH REAGIEREN*

Vor 25 Tage
Mitleid Gamer
Mitleid Gamer

+JuliyaHatdich Lieb Du solltest übrigens wissen, das wir beide mit den letzten 2 Aussagen gleich viel Recht haben, da keinerlei Argumente genannt werden.

Vor 5 Tage
Mitleid Gamer
Mitleid Gamer

+JuliyaHatdich Lieb Oh toll. Ich habe übrigens zu 100% Recht und es reicht zu wissen, dass Europa voll aufblühen und stärker werden wird!

Vor 5 Tage
JuliyaHatdich Lieb
JuliyaHatdich Lieb

+Mitleid Gamer wen interessieren irgendwelche Argumente? Auch wenn ich welche nennen würde, irgendeinem passt es eh nicht. Es reicht zu wissen dass Europa im arsch ist und wird fallen!

Vor 5 Tage
Mitleid Gamer
Mitleid Gamer

wo sind deine Argumente? Was ist schlecht an der EU? Vor was muss Deutschland gerettet werden? Du nennst keinerlei Argumente.

Vor 5 Tage
SpazeNip
SpazeNip

Frieden

Vor 25 Tage
Markus Müller
Markus Müller

Sehr einseitige Betrachtung. Die Probleme die sich gerade erst durch die EU ergeben haben sind viele. Man hätte Griechenland nicht beistehen müssen gäbe es die EU nicht. Und unzähligen Milliarden die der EU gezahlt werden, wäre im eigenen Land besser aufgehoben. Die EU hat dafür gesorgt das Afrika wirtschaftlich immer weiter abbaut. Im Grunde genommen ist die EU eine Monster-Lobby. Jeder Bürger zahlt doppelt: die Gehälter der eigenen Abgeordneten und die des EU Parlaments. Frieden gibt es auch in anderen Ländern der Welt.

Vor 25 Tage
afriend shib
afriend shib

Sehr gutes Video!

Vor 26 Tage
Herr Feinbein
Herr Feinbein

Ich bin Europäer, weniger Deutscher.

Vor 26 Tage
Den nis
Den nis

Pro EU :)

Vor 27 Tage
LYDWAC!
LYDWAC!

In meinen Augen ist die EU eines der besten Dinge, die man hätte machen können! Aber eine Frage hätte ich da... Wenn man (ganz Theoretisch!) sich sagt, "Okej, wir machen jetzt aus der EU EIN (!) Land. Jeder ist einverstanden, jeder findet's gut", wäre das eine gute Idee? Wie würde sich das auf die "EU" dann auswirken? Ich meine... wir in der EU haben so eine unterschiedliche Kultur, Sprache und und und unter uns. Könnte sowas klappen?

Vor 27 Tage
Mitleid Gamer
Mitleid Gamer

+LYDWAC! Ich glaube nicht das die Sprachen was daran hindern. In Deutschland gibt es auch etliche Dialekte.

Vor 5 Tage
LYDWAC!
LYDWAC!

+dkong Hab ich mir auch gedacht... würd tritzdem mal wissen, was die Folgen wären... :)

Vor 23 Tage
dkong
dkong

Das wäre schlecht .Die Länder in der EU sollten ihre Souveränität behalten .

Vor 23 Tage
franz.r
franz.r

das mit frieden ist totaler blödsinn . durch die masseneinwaderung aus islamischen ländern in denen meinungsfreiheit , rechte für frauen , religionsfreiheit und co fremdwörter sind wird europa immer weniger friedlich ! antisemitismus wird dadurch auch importiert . das ist nicht fremdenfeindlich das ist die knallharte wahrheit und das muss man sagen !

Vor 27 Tage
Mitleid Gamer
Mitleid Gamer

Verallgemeinrung auf höchstem Niveau. "Jeder Muslim ist gefährlich", ist einfach falsch. Und inwiefern wird der Frieden geschädigt, wenn Flüchtlinge kommen, bekommen wir dann Krieg mit den USA oder wie kann ich mir das vorstellen? Zumal man sagen muss, dass es nicht so viele wahren, im vergleich zu den Einwohnerzahlen Europas. Und du tust auch so, dass man diese Menschen unmöglich integrieren könnte.

Vor 5 Tage
Kushtrim Mati
Kushtrim Mati

EU finde ich super!

Vor 27 Tage
Kentucky Chiller
Kentucky Chiller

Die Eu ist um Grunde genommen eine gute Idee, jedoch ist die umsetzen eine einzige Katastrophe

Vor 29 Tage
trotzkismus-ulbrichtismus
trotzkismus-ulbrichtismus

lachkick was soll die fdp propaganda. eu nationalismus ist genau so dreckig wie klassischer nationalismus. die ganzen euphemismen die für widerliche abschiebungs und abschottungspolitik, für austeritäts erpressung, für europäischen imperialismus durch eigene armee etc getätigt werden sind einfach nur zum kotzen. "man kann festhalten dass die eu die macht der europäer in der welt stärkt" und das ist etwas auf das man nach weltkriegen und kolonialismus von europäischem boden stolz sein soll? die eu ist werkzeug für die kapitalistenklasse der reicheren eu nationen. besonders das deutsche kapital profitiert absurd und ihr lasst euch für die imperialistische scheisse einspannen.

Vor Monat
Four Zero
Four Zero

Verbundenheit, Kommunikation und Frieden. Nur den Mensch an sich sollte die EU nicht vergessen. Gute Idee 💡 die Umsetzung ist halt keine leichte Aufgabe.

Vor Monat
Matthias Fehr
Matthias Fehr

I bims schweizer, ich enthalte mich

Vor Monat
naitomea14
naitomea14

Aber au mer schwiizer händ ja en Meinig zude EU :) Kei Partei wet meh biitrette, heisst sogar Politiker fürchte sich eher. Und au wenns heisst, dass Staate 12% grösseres BIP händ wenn sie biitrette, mer händ jetzt scho es höchers BIP als Düütschland....

Vor 26 Tage
vor 1 Minute
vor 1 Minute

Ich teile diese Meinung

Vor Monat
Fabi boy
Fabi boy

Also ich finde genau wie ihr das die eu ein paar maken hat aber deshalb gleich aussteigen ist blöd

Vor Monat
Initiative SSD RheinNeckar
Initiative SSD RheinNeckar

Pro EU

Vor Monat
rockpickable
rockpickable

EU ja, aber der Euro kam zu früh.

Vor Monat
Tim Culmbacher
Tim Culmbacher

Wenn ich so darüber nachdenke was hier gesagt wird, dann hört sich das für mich so an, als würde es Sinn machen, die EU-Länder.....Gleichzuschalten #nonazi Bevor jetzt alle ausrasten, weil ich das Wort Gleichschaltung verwendet habe: werdet euch der Bedeutung klar, denkt darüber nach und urteilt dann. Meiner Meinung nach passt das Wort in seiner Grundbedeutung sehr gut auf diese Situation

Vor Monat
Flüssigmetallschleim69
Flüssigmetallschleim69

Ein Wahnsinn, was diese EU alles produziert, Wirtschaft, Frieden, Sicherheit, Wohlstand, und, und, und, und...

Vor Monat
Christoph Neuland
Christoph Neuland

OK. Sachliche Diskussion: ich hab Recht!

Vor Monat
Alamkan Countryball
Alamkan Countryball

I love this channel, both languages!

Vor Monat
TUMSonY
TUMSonY

Abschaffen. Größtenteils korrupt und drauf ausgelegt, dass sich die Politiker ordentlich die Taschen vollstopfe. Ansich n gute Idee. Es müsste anders sein, jeder sollte sich dort zur Wahl zur Verfügung stellen. Jeder darf dort nur einmal für maximal drei Jahre arbeiten dürfen. Und mehr Korruptionsgesetzt sowie lobbyverbot.

Vor Monat
TUMSonY
TUMSonY

+Mitleid Gamer was heißt nicht ändern können, dass läuft doch noch alles, da ist nichts beschlossen. Und welchen Monster Lobbyismus hat Google unternommen, kannst du bitte zu deinen beiden Behauptungen seriöse Quellen liefern? Und übrigens hat selbst unser Bundesverfassungsgericht festgestellt, dass die EU nicht demokratisch legitimiert ist.

Vor 5 Tage
Mitleid Gamer
Mitleid Gamer

Lobbyismus ist kein Monsterproblem. Google hat trotz gigantischer Lobbyarbeit nichts gegen Artikel 13 unternehmen können. Und wegen Lobbyismus, die EU sofort aufzulösen ist klar keine gute Idee.

Vor 5 Tage
Oxana Widrich
Oxana Widrich

Auflösen

Vor Monat
Bernd Kaiser
Bernd Kaiser

Nicht Auflösen

Vor Monat
Niggo
Niggo

Ich würde die EU, so wie sie jetzt ist, lieber behalten als auflösen. Trotzdem gibt es natürlich Dinge, die verbesserungswürdig sind. Aber wie gesagt eher so als gar nicht, wenn es nur 2 Möglichkeiten GÄBE. Auch wenn es komplizierter ist.

Vor Monat
Benjamin Baron
Benjamin Baron

Ich bekomme ungern so ein positives Bild von viel Militär zu sehen. Als müssten wir "unsere Grenzen schützen". Wir haben 2018. Ist nicht so, als würden wilde Horden aus dem Osten versuchen in unsere Länder einzufallen. Nachweislich wurden die größten militärischen Feinde "des Westens" vom Selbigen erschaffen. Absichtlich. Man kann nicht von Frieden sprechen und gleichzeitig Krieg treiben. Nur weil wir Krieg jetzt outsourcen haben wir nicht weniger Krieg.

Vor Monat
Bernd Kaiser
Bernd Kaiser

wer sagt das die Gefahr aus dem Osten kommt? hm? Klar müssen wir unsere Grenzen nicht unbedingt schützen aber um sich Respekt zu Verschaffen wäre ein ansichtliches Militär schon passend. Immerhin ist Russland und der Syrien Krieg nicht all zu weit entfernt. Und wer sagt das die USA immer auf unserer Seite bleibt?! naja,...

Vor Monat
Thelendirs
Thelendirs

Mal auf Ebene eines normalen Bürgers: es würde wesentlich helfen sich als Europäer zu fühlen, wenn die EU-Staaten zu einer gemeinsamen Sprache finden. Ob das nun Englisch, Deutsch oder eine andere Sprache wäre, müsste entschieden werden. Viele Leute können zwar mehr oder weniger etwas Englisch sprechen, dennoch findet derzeit das jeweilige gesellschaftliche und kulturelle Leben eben in der jeweiligen Landessprache statt. Und wenn ich z.B. nach Frankreich oder Polen fahre, dann verstehe ich erstmal nichts. Wie sollen wir also als eine richtige Union zusammenwachsen, kooperieren und auch Verständnis für die Ansichten der Nachbarländer aufbringen, wenn sich die Bürger untereinander nicht ohne die Transfersprache Englisch verstehen? Darum, so schön die wirtschaftlichen, militärischen und kulturellen Kooperationen auch sind, eine richtige EU werden wir erst, wenn es eine gemeinsame Pflichtsprache gibt und die alte Landessprache nur noch ein Teil der kulturellen Vergangenheit ist.

Vor Monat
Bernd Kaiser
Bernd Kaiser

+Thelendirs ja, da hast du auch Recht. Aber trotzdem, könntest du dir bzw. könnte deine Generation sich diese Arbeit freiwillig antun? Naja, vielleicht aber man kann es nur sicherstellen wenn es Pflicht wäre. Aber kein staat kann seine Amtsprache verbieten. Das ist klar, also muss man auf andere Mittel zurückgreifen (wie vorhin, GRATIS Sprachförderkurse, mehr Fremdsprache in Jungen Jahren)

Vor Monat
Thelendirs
Thelendirs

+Bernd Kaiser ​ Hallo. Das Argument habe ich schon öfters gehört, jedoch ist gerade die Sprache der Teil einer Gesellschaft, den man am verlustfreisten austauschen kann. Wichtig ist wie wir leben (Werte, Verhalten und dergleichen) und nicht ob es nun Hund oder dog heißt. Jeder Sprache ist eigen, dass Neuschöpfungen für Dinge entstehen, für die es noch kein entsprechendes Wort gibt. So würden auch Begriffe in die "neue Sprache" überführt werden können - ein kultureller Verlust würde also nicht entstehen - im Gegenteil würde eine sehr vielfältige Sprache entstehen. Im Endeffekt braucht die Welt eine Sprache, denn wie ich bereits erwähnte ist das einander Verstehen sehr wichtig. Verschiedene Sprachen sind durch regionale und soziale "Distanzen" entstanden. Wenn unsere Nachfahren wirklich zusammenfinden sollen, sollten die jetzigen Generationen bereit sein etwas aufzugeben, um etwas größeres zu beginnen. Klar, wir alle hätten viel Arbeit vor uns, jedoch würde bereits die erste Generation, die mit jener neuen Sprache aufwächst, diese als vollkommen selbstverständlich empfinden und nichts vermissen, woran sich die anderen gewöhnt hatten. Aber, was sehr wichtig in diesem Channel ist, jedem seine Meinung :)

Vor Monat
Bernd Kaiser
Bernd Kaiser

Wenn das eintrifft, und Englisch, Deutsch oder Französisch zur Pflicht-Sprache werden, würden wir bzw würden andere Länder einfach ihre gesamte Kultur aufgeben. Und das wäre echt nicht passend. Was wir aber tun können um eine der drei EU-Sprachen (Englisch, Deutsch, Französisch) einzuführen ist sie zu fördern. Sprich, gratis Sprachförderkurse für Kinder bis Erwachsene ins Hohe alter. Aber trotzdem die Landessprache nicht bzw nicht ganz zu vergessen. ( Zweisprachige Kindergärten, Grundschulen mit einer zweiten Lebenden Fremdsprache, Sprachförderkurse)

Vor Monat
Fastkirsche 332
Fastkirsche 332

Ich finde die Europäische Union 🇪🇺 durch die Möglichkeit, frei reisen zu können, und dass man frei handeln kann sehr gut, aber kann auch die Meinungen bezüglich der Intransparenz der EU verstehen

Vor Monat
Ser Noisy
Ser Noisy

Wenn sie Artikel 13 durchwinken, sinkt meine Meinung von der EU aber ein ganzes Stück.

Vor Monat
Mitleid Gamer
Mitleid Gamer

Das hat auch die EU erkannt, und hat dementsprechend Artikel 13 stark angepasst.

Vor 5 Tage
Arcaryon Xavier
Arcaryon Xavier

Wie schon zahllose andere Kommentare erklärt haben, die EU mag nicht perfekt sein und es gibt Reformbedarf aber die EU abzuschaffen ist keine Lösung für unsere Probleme. Für eine europäische Renaissance. Für Europa. Darauf arbeiten wir hin. PS" Es tut gut zu sehen, das es noch immer so viele gibt die nicht mit Emotionen sonden mit mit Sinn und Verstand argumentieren. Dieses Video ist genau das, was ich unter jedem Video zu dem Thema zu erklären versuche. Danke euch allen dafür und vor allem auch für das Ende des Videos. Demokratie ist eine Suche nach Kompromissen, kein Vernichtungsfeldzug der Gegenseite.

Vor Monat
Georg Kögl
Georg Kögl

Die Eu ist in vieler hinsicht gut. Das Hauptproblem an ihr ist aber, dass das europäische Parlament so wenig Macht hat, und sich nach europäischer Komission und europäischen Rat richten muss, welche beide nicht direkt demokratisch gewählt werden. Wenn man schon einen Staatenverbund aus demokratischen Ländern erschafft, dann sollte dieser doch auch wenigstens demokratisch sein.

Vor Monat
Misae Nohara
Misae Nohara

Es sei denn, das einzelne Land würde eine Waffe entwickeln, die das Potential hat die Erde wie eine Eiterbeule zum platzen bringen kann.

Vor Monat
Maximilian50000
Maximilian50000

Mann sollte eure Videos auch mahl im tv senden

Vor Monat
RB
RB

EU ist der größte Scheiß es wird sich nur Geld in die Taschen gesteckt und über Unsinn diskutiert... Und die EU war eine Vereinigung von Ländern für eine stärkere Wirtschaft und nicht wegen dem Wunsch nach Frieden so ein Blödsinn aber hey euch wird bald 100 Jahre nach dem 2 . Weltkrieg noch eingebläut Rechts ist böse und schähmt euch Europa ist Kriegswütig etc ...

Vor Monat
Bernd Kaiser
Bernd Kaiser

+RB "eigentlich dürfen schwache Staaten darin aufgenommen werden" So, was wolltest du bitte mit den ersten Phrasen sagen? Sorry aber nein. Zurück zum Thema,! So, klar ist die EU in erster Linie für Wirtschaft und "nicht für Frieden". Naja wie man's sieht, aber da verleugnet niemand was. Immerhin ist es die Europäische Union. Diese Union ist nicht auf Militärischer Basis sondern auf Wirtschaftlicher! Das ist jedem klar. Und das Grundprinzip der EU ist "das Reiche die Armen unterstützen", sprich GEMEINSCHAFT. Die Reichen Staaten (Deutschland, Frankreich, Österreich, Niederlande ect.) sollen mehr Geld in den EU-Haushalt einzahlen als die Ärmeren Staaten (Rumänien, Bulgarien, Ungarn, Tschechien, Kroatien ect.). Und die Ärmeren Staaten bekommen somit auch mehr Geld zurück. Sodass ihre Wirtschaft schneller und effektiver steigt. Und wenn die Ärmeren Staaten sich wirtschaftlich erholt haben, können sie wieder kräftig Handel treiben. Und wenn Deutschland mal in eine Wirtschaftskrise fallen sollte, ist es nicht allein. Deutschland hat immerhin seine "Verbündeten". Das lieber RB nennt man GEMEINSCHAFT. ! .

Vor Monat
RB
RB

+Bernd Kaiser Ach Gott Sinnerfassend lesen ohne herumquatschen Diskutieren geht im Internet nicht weil sich alle geschützt fühlen durch die fake Anonymität naja zurück zum Thema ist klar das man im Frieden ist wenn man Handel treibt das nennt man Logik und muss eig. nicht extra erklärt werden jedoch wie gesagt der Grundsatz der EU ist Wirtschaft und dir Länder darin zu stärken und eigentlich dürften auch keine schwachen Staaten darin aufgenommen werden ;)

Vor Monat
Bernd Kaiser
Bernd Kaiser

Boah🤦🏼‍♂️ deine Aussage " Und die EU war eine Vereinigung von Ländern für eine stärkere Wirtschaft und nicht wegen dem Wunsch nach Frieden". Hast du nur einmal nachgedacht?! Ja das Stimmt schon das die Länder das wegen der Wirtschaft gemacht haben, aber nur das wenn sie so stark mit einander Handel streiben, Krieg nicht möglich ist!

Vor Monat
Crank Crobs
Crank Crobs

Wieso dissliked man so ein gutes video? 🤦‍♂️🤦‍♂️

Vor Monat
Gerechtigkeit
Gerechtigkeit

Ich habe mit der Firma EU keinen Vertrag!

Vor Monat
Idealistic Mapper Yhingo
Idealistic Mapper Yhingo

Die EU solte Demokratischer werden, man solte die EU Politiker wählen können und das die Völker bei einer Gesetz Änderung auch mitreden können Z.b Dieselfahrverbote ich sehe es als unnötig Flugzeuge machen den meisten dreck (Schwefelwasserstoff) und sind soger gleich im himmel

Vor Monat
Reymil
Reymil

Wofür brauchen wir denn eine riesige Armee? Wollen wir jemanden angreifen?

Vor Monat
Bernd Kaiser
Bernd Kaiser

+Reymil ja, das wäre am besten. Aber ein Land muss immer anfangen bzw. ein Land muss dem Beispiel anderen Ländern folgen. Und so lange es Staaten wie Nordkorea gibt, die unberechenbar sind, wird das nie in die Tat umgesetzt werden...

Vor Monat
Reymil
Reymil

Bernd Kaiser Dass Russland uns ohne Armee einfach so überfällt, halte ich für nicht sehr wahrscheinlich. Aber ich kann das Bedürfnis nach einem mächtige Platz in der Welt verstehen, doch für mich wäre das Ideal, dass man gar keinen Armeen in irgendeinem Land brauchen würde!

Vor Monat
Bernd Kaiser
Bernd Kaiser

+Reymil Naja, das kann man schwer sagen. Aber wenn man eine große Armee hat, haben Mächtige Staaten wie China Respekt bzw. Angst vor uns. Denn würden wir keine Armee haben, würden uns andere Länder wie Russland einfach überfallen. Und mögliche Gegner wären Russland, China, Türkei, IS aber auch jetztige Verbündete Staaten wie die USA.

Vor Monat
Reymil
Reymil

Und vor wem?+Bernd Kaiser

Vor Monat
Bernd Kaiser
Bernd Kaiser

Nein, um uns zu verteidigen

Vor Monat
BastianTank
BastianTank

Ich denke die EU ist in vielerlei Hinsicht gut.

Vor Monat
M D
M D

ich sag nur brexit

Vor Monat
None of your interest.
None of your interest.

Es könnte besser sein....

Vor Monat
my philosophie
my philosophie

In Deutschland wird die Gesellschaft durch soziale Ungerechtigkeit gespalten in Frankreich gehen sie zu massen auf die Straßen England is bereits raus... anstatt immer machgeiler zu sein und versuchen immer mehr Länder zu involvieren und zu finanzieren sollte die du mal den Ländern die wirtschaftlich stark sind mal genug zum Leben lassen anstatt alles in andere Länder zu pumpen. Außerdem würde ohne die eu deshalb kein Krieg ausbrechen!

Vor 2 Monate
Packless1
Packless1

"Europa hat leider keine Telefonnummer" (Henry Kissinger)

Vor 2 Monate
Packless1
Packless1

...hat niemand behauptet, daß es einfach wird...!

Vor 2 Monate
Commander Jones
Commander Jones

Erinnert mich an eine "Diskussion" die ich mal in den YouTube kommentaren hatte. Einer meinte da tatsächlich die EU sei faschischtisch, als ich nach Beweise fragte wurde mir eine heftig kritisierte Dokumentation ans Herz gelegt und ich "solle gefälligst selber suchen", da ich keine Bringschuld hatte habe ich das dann einfach gelassen.

Vor 2 Monate
RatteSanInc
RatteSanInc

Ich Bin ein großer befürworter der EU. Klar, wir haben noch viele Baustellen, aber ich möchte garnicht wissen, wie es ohne die Eu in Europa ausgesehen hätte. Und wie schon im Video gesagt wurde: 70 Jahre Frieden!!! Das ist doch mal was. Und ich sehe das Problem mit der Flüchtlingskrise, dass es eher ein Rassistischen- und Integralen grund hat. Aber insgesamt bin ich ein Stolzer Bürger der EU. :)

Vor 2 Monate
Rocks-Channel
Rocks-Channel

Wieso machst du kein Video zu Dublin 4? Im Dezember unterschreiben unsere EU-Staaten ganz gegen den Willen der Bürger den Vertrag. Und die meisten Menschen wissen nicht mal um was es da geht. Solange ich in einer EU lebe wo maßgebliche Entscheidungen währen den WM-Spielen entschieden/beschlossen werden und man als Steuerzahlender Bürger keine detaillierte infos zu solchen Themen bekommt, kann ich einem schön gezeichneten Youtube-Video leider nicht abkaufen wie toll die EU doch ist.

Vor 2 Monate
egzon ramadani
egzon ramadani

In sachen kultur liegt die eu weit vorne. In sachen wissenschaft eher nur die skandinavischen länder. Da hat asien mehr zu bieten. Eine europäische armee wäre super und die stabilisierung und beobachtung der wirtschaft wäre von vorteil. Allgemein kann man sagen dass die eu stabil wirkt aber der schein trügt viele länder aggieren aus eigenen interesse und nicht auf europäischen interesse. Man bräuchte mehr zusammenhalt und keine rassentrennung.

Vor 2 Monate
Prof Röllchen
Prof Röllchen

Ich finde das Video zeigt das größte Problem was wir haben wenn wir über die EU reden: Wir debatieren und diskutieren immer noch darüber ob wir so etwas wie die EU brauchen. Dabei ist das nicht die Frage. Wenn uns die Geschichte Europas eines gezeigt hat, dass es ohne Staatenbund oder ähnliches nunmal nicht geht wenn wir Frieden haben wollen. Wir sollten diese Diskussion nicht führen. Wir sollte viel mehr akzeptieren dass ein wie auch immer gearteter Staatenbund nicht verhandelbar und unabdingbar ist. Wenn das erstmal die meisten akzeptiert haben können wir über die wirklichen Probleme der EU reden und versuchen unsere Gemeinschaft besser zu machen als bei jedem neuen Problem gleich darüber nachzudenken alles hinzuschmeißen. Es überlegt sich ja auch keiner ernsthaft Deutschland wieder in Fürstentümer zu zergliedern wenn wir mal wieder bei Problemen nicht weiter kommen.

Vor 2 Monate
Mensch Holger
Mensch Holger

ALLE WEGE FÜHREN NACH ROM (römisch katholische Kirche)! Wer nicht nur eine Meinung zum offensichtlichen der Oberfläche haben will, sollte sich unbedingt mit der Entstehung des Rechts und der Geschichte auseinander setzen. Bald schon wird einem die Bedeutung meiner ersten Aussage klar und das dort über Krieg und Frieden zwischen den Völkern entschieden wurde und heute noch wird, um den eigenen Machtanspruch zu stärken. Schließlich hat Rom nun mehr weit über 2000 Jahre Erfahrung in der Kriegsführung und der anschließenden Ausplünderung der Völker! HANDELSRECHT - heute irgendwie jedem Bekannt aber kaum einem ist die letztendliche Bedeutung klar in Handelskonstrukten zu leben. Des Teufels Verträge - und der Mensch gibt freiwillig sein Recht auf, nur um ein Teil dessen zu sein und ein paar vergiftete Brotkrumen abzubekommen. Im HANDELSRECHT (römisch kanonisches See- und Handelsrecht) gibt es keine Menschen (geistig sittliche Wesen), sondern ausschließlich "juristische Personen" - nicht einmal "natürliche Personen": Könnte man einmal darüber nachdenken. ALLE WEGE FÜHREN NACH ROM!

Vor 2 Monate
Anonym T.
Anonym T.

HARZ VIER REGELT

Vor 2 Monate
NoReplyInSlowMotion
NoReplyInSlowMotion

Ganz ehrlich? Die EU ist das beste was uns je passiert ist. Frieden, Wohlstand, Außenpolitisches Gewicht, all das haben wir ihr zu verdanken. Europa muss noch mehr zusammenwachsen. Wer für die Desintegration ist, risikiert unser aller Wohlstand.

Vor 2 Monate
Prof Röllchen
Prof Röllchen

Ja an der EU führt kein Weg vorbei aber vielleicht ist ja auch nicht die EU das Problem sondern die falschen "Versprechen" die viele meinen machen zu müssen. Der Frieden ist das wichtigste aber auch der momentan einzigste flächendekende Vorteil einer EU. Selbst hier bei uns in Deutschland kann von flächendeckendem Wohlstand keine rede sein. Vielleicht würde man ja viele EU Kritiker damit abholen dass man sich die vielen Fehler eingesteht und unterscheidet zwischen den Dingen die jetzt schon vorteilhaft sind (z.b. Frieden, Reisefreiheit etc.) und den Dingen die sich bessern könnten. Vorallem aber sollte man den Fokus auf die Vorteile lenken die jedem zuteil werden und mit denen sich jeder Identifizieren kann. So möchte beispielsweise niemand Krieg und kann sich mit dem friedlichen Miteinander identifizieren. Aber wenn jemand in Armut lebt und dann gesagt wird EU ist gleichzusetzen mit Wohlstand dann schließt man denjenigen logisch aus.

Vor 2 Monate
Justin Hueckel
Justin Hueckel

Die EU ist ein Zeichen und Geschenk weiterentwickelter Menschlicher Zusammenarbeit und Zivilisation

Vor 2 Monate
Alles Klaro
Alles Klaro

Man sollte auflösen wegen Artikel 13

Vor 2 Monate
franz.r
franz.r

die eu muss zerstört werden ! bevor die eu uns zerstört .

Vor 2 Monate
Jonas Wagener
Jonas Wagener

Ohne scheiss ich liebe diese Videos

Vor 2 Monate

Nächstes Video

→ Download | Stitchers | Canadian Dollar